News

2019

Vereinsjubiläum

Am 16.02.2019 hat unser Segelverein sein 35. Vereinsjubiläum erreicht. Wir freuen uns in diesem besonderen Jahr auf eine tolle Segelsaison. 

Grünkohlessen

Am Freitag, den 25.01.2019 fand das traditionelle Grünkohlessen der SG SWE statt. Seit vielen Jahren wird mit diesem Abend die lange Winterzeit ein wenig überbrückt und der gesamte Verein zum Essen eingeladen. Es ist immer wieder eine schöne Gelegenheit seine Vereinskameraden zu treffen, die man vielleicht ansonsten nicht so oft sieht. Das Team der See-Bar hat sich in diesem Jahr ganz besondere Mühe gegeben und uns bestens versorgt. Wir freuen uns die Tradition fortzuführen und hoffen, dass der Winter schnell zu Ende geht. 

2018

Segeltour der SG SWE nach Friesland

Ende September war es wieder soweit. Die insgesamt 2. Segeltour  der SG SWE fand vom 28.09 – 30.09.2018 in Friesland statt. Mit Blick auf dem Kalender stellten sich jedoch einige Fragen.  Nachdem wir  2017 ja reichlich Sonne, aber keinen Wind hatten sollte es ja zu dieser Jahreszeit zumindest für den Wind reichen.  Aber bleibt es auch warm genug und trocken? Immerhin war unser jüngster Teilnehmer nicht mal 1 Jahr alt.  Am Samstag lösten sich dann sämtliche bedenken in Luft auf.  Die Temperaturen waren zweistellig und bei strahlendem Sonnenschein machten wir die Boote los und segelten nach Grou.  Frikandel XXL und Kibbeling stand auf dem Speiseplan und gegen Nachmittag machten wir uns auf den Rückweg. In großer Runde wurde abends noch der Grill angeworfen und bei Wurst, Steak und Bier ließen wir den Abend ausklingen. 

Auch für den zweiten Tag waren gute Bedingungen vorausgesagt und so fassten wir den Plan nach Drachten zu segeln. Laut Karte sollte die Entfernung machbar sein, aber die letzten 500 Meter zum Stadtzentrum blieben uns leider durch eine Brücke versperrt. So mussten wir die Boote professionell an  Laternenpfahl und Gullideckel festmachen. Nachdem sich die niederländische Küche erneut von ihrer besten Seite zeigen konnte, hieß es für uns zum letzten Mal die Segel setzen und Kurs Koedijk, unseren Ausgangspunkt zu setzen. 

Zwei wunderschöne Segeltage gingen so zu Ende und alle Teilnehmer sind wohlbehalten wieder in der Heimat angekommen. Auch der jüngste Teilnehmer hatte sichtlich Spaß und so hoffe ich, dass wir unsere Segeltour auch in 2019 fortsetzen werden. 

 

(Text: Stefan Hillers)

Jahresrundschreiben

Liebe Seglerinnen und Segler, 

nach einem sehr langen Sommer setzen sich nun die winterlichen Temperaturen durch und die ersten Schneeflocken sind bereits gefallen. Im Rahmen des letzten Arbeitsdienstes haben wir unsere Anlage winterfest gemacht - ein klares Zeichen, dass sich das Jahr 2018 dem Ende zuneigt. 

 

Wir blicken auf eine lange Segelsaison mit bestem Wetter zurück. Unsere Regatta-Segler waren erneut erfolgreich und unser gemeinsames Segelwochenende hat sehr viel Spaß gemacht.

 

Wie jedes Jahr versuchen wir  den Zeitraum bis zur Eröffnung der neuen Saison so gut wie möglich zu überbrücken. Daher möchten wir traditionell die Saison 2019 mit dem Grünkohlessen begrüßen. Hierzu laden wir euch recht herzlich am Freitag, den 25.01.2019 um 18:30 Uhr in der „See-Bar“ /  Stauseebogen 37-39 / 45259 Essen, ein. Bitte meldet euch verbindlich mit Personenzahl bis zum 18.01.2019 an.

 

Für einen besseren Überblick findet ihr hier die vorläufige Jahresplanung 2019. 

 

Wir wünschen euch im Namen des gesamten Vorstandes ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019. 

Die Conger Flotte beendet erfolgreich die Saison.

Insgesamt 8 Crews haben es in diesem Jahr geschafft sich in die Rangliste der Conger Klassenvereinigung einzutragen.

Dabei konnten 3 Crews mit den Plätzen 4, 7, 9 sich unter den besten 10 Platzieren.

Auf den Plätzen 25 28, 29, 30 und 46 finden sich die restlichen Mannschaften im guten Mittelfeld der mit 67 Booten ausgesprochen guten Rangliste.

 

Die fleißigsten Steuerleute der SGSWE waren in diesem Jahr Joachim Mai und Michael Göke mit jeweils 12 bzw. 8 Regatten, was sicherlich auch den Ausschlag für die gute Platzierung in der Rangliste gegeben hat.

Es zeigt sich mal wieder erneut, das kontinuierliches Segeln auch Erfolg mit sich bringt und der Spaß am Regattasegeln, gepaart mit den vielen Begegnungen in fremden Revieren ein ausgesprochen guter Ausgleich zum Berufsleben mit sich bringen kann.

 

Die Boote sind nun winterfest zu machen und die Vorbereitungen zur nächsten Saison wird spätestes im Dezember starten, wenn der neuen Regattakalender bekannt gegeben wird.

 

(Text: Udo Boy)

SV NRW informiert:

Landesmeisterschaft Conger

 

30 Boote! davon 17 Teams aus NRW kämpften am Lippesee um den Titel "Landesmeister NRW". Traumhafte Bedingungen mit Sonne und Wind um 3 bft, bescherrten am Samstag drei spannende Wettfahrten mit stetigen Führungswechseln. Bei etwas weniger Wind und unsteteren Windverhältnissen konnte am Sonntag noch eine Wettfahrt gesegelt werden.

Danach standen nach insgesamt vier Wettfahrten die Sieger fest. Barbara Rheinbold (SV NRW) gratulierte Christian und Andreas Decker /beide SG SWE)zum Gewinn der Landesmeisterschaft NRW. Zweite derLM wurden Michael Göke und Christoph Meier (ebenfalls beide SG SWE).

Den dritten Platz der LM errangen Joachim Mai und Tobias Kahlert (ebenfalls beide SG SWE).

 

Auf dem Bild die Sieger der LM NRW, zusammen mit Barbara Rheinbold , Michael Göke, Christoph Meier, Andreas Decker, Christian Decker, Tobias Kahlert, Joachim Mai.

 

Sportliche Grüße

Frank Rupprich

 

(Quelle: SV NRW 15.10.2018)

Boßeln

Bei eisigen Temperaturen, aber strahlendem Sonnenschein hieß es auch in diesem Jahr wieder; AUF ZUM BOßELN    

Nach ca. 4 stündigen Marsch wurde auf dem Clubgelände der diesjährige Boßelkönig gefeiert. 

Glückwunsch geht an H. Brügge; die neue Majestät 2018 !  

 

2017

Baumschnittarbeiten erfolgreich durchgeführt

Liebe Seglerinnen und Segler,

wir möchten euch sehr dafür danken, dass ihr euch so tatkräftig bei den aufwendigen Baumschnittarbeiten eingebracht habt. Neben den reinen Schnittarbeiten konnten auch alle Häckslerarbeiten durchgeführt werden. Dank eurer Hilfe haben wir sehr viel auf unserer Anlage geschafft. Die Anlage ist nun winterfest.

Dringende  Baumschnittarbeiten

Liebe Seglerinnen und Segler,

wie bereits mehrfach angekündigt, stehen dieses Jahr größere Baumschnittarbeiten an unsere Vereinsanlage an.

Aus diesem Grund ist für Samstag, den 18.11.2017 von 10 Uhr bis Anbruch der Dunkelheit, der Rückschnitt unserer Bäume mit entsprechender Ausrüstung (Kettensäge und Steiger) organisiert. Für diese große Maßnahme benötigen wir eure tatkräftige Unterstützung und freuen uns, wenn möglichst viele Mitglieder hier mitarbeiten.

In diesem Zusammenhang bitten wir alle Bootsliegeplatz-Inhaber darum, die Boote bis Samstag, den 18.11.2017 - 9 Uhr, mittig auf unserem Gelände zu platzieren. Nur so ist sichergestellt, dass wir ungehindert die Arbeiten vornehmen können. Wer nicht selber vor Ort sein kann, organisiert das Verrücken der Boote bitte entsprechend. Sollten Bootsliegplatz-Inhaber der Aufforderung die Boote mittig zu platzieren nicht rechtzeitig nachkommen, werden die Boote durch Vereinsmitglieder unter Ausschluss von Schadenersatzansprüche versetzt.

Für warmes Essen und entsprechende Getränke ist ebenfalls gesorgt. Die Maßnahme ist sowohl mit der DLRG, als auch unserem Nachbarverein SKHE abgestimmt.

 

Bitte beachtet, dass die Arbeitsdienststunden in diesem Jahr bis zum 15.Dezember 2017 geleistet sein müssen, damit wir diese korrekt abrechnen können. Am 25.11.2017 findet ab 10 Uhr der letzte Arbeitsdienst für 2017 an, wo unsere Anlage winterfest gemacht wird.

Bei der Essener Segelwoche war die SG SWE wieder erfolgreich.

Am 8./9. September fand die Essener Segelwoche statt, Ausrichter in diesem Jahr der Segelclub NAJADE, der sich alle Mühe geben hat die Veranstaltung zum Gelingen zu führen.

Auch die Conger Flotte nahm mit 11 Booten teil und belegte erfolgreich die ersten 3 Plätze.

Nach einem noch regnerischen und windigen Samstag kam dann am Sonntag noch die Sonne heraus und bescherte den Seglern noch 2 schöne Wettfahrten auf dem Baldeneysee. Die Bemühungen der Stadt Essen und dem Ruhrverband, zumindest in Bereich der Regattastrecke eine krautfreie Segelfläche zur Verfügung zu stellen, waren zu erkennen, aber ganz krautfrei konnten die Wettfahrten nicht zu Ende gebracht werden, vielmehr war die Krautharke ein weiterer Begleiter im Boot der kleineren Jollen.

 

Es gewannen Stefan Hillers und Patrick Gorsitzke vor der punktgleichen Crew Udo Boy und Andreas Kahlert. Dritter wurde Joachim Mai mit Tobias Kahlert.

 

(Text: U. Boy, Bild: Facebook)

Die Segler der SG SWE haben die Erwartungen erfüllt und geliefert.

Die 41. Deutsche Meisterschaft in der Conger Klasse ging nach 12 Wettfahrten in Bad Zwischenahn  am letzten Tag stürmisch zu Ende.

Die Meisterschaft wurde erst in der letzten Wettfahrt entschieden und Frank Schönfeld hat sich mit Julian Raithel erneut durchgesetzt.

Hauke und Maren Weber belegt den guten 4. Platz gefolgt von Christian und Andreas Decker auf Platz 6. Udo Boy und Andreas Kahlert konnte sich auf Platz 7 platzieren und Nina Reese und Jan Kahlert belegten Platz 9, damit waren nicht nur 4 Crews der SG SWE unter den ersten 10 der Meisterschaft sondern 2 Segler, die diesmal auf andere Boote gewechselt sind, konnten sich ebenfalls gut platzieren. Patrick Gorsitzke als Schotte bei Peter Hösl (Bayern) belegte Platz 5 und Stefan Hillers mit Olaf Lampe aus Wolfsburg landeten immerhin noch auf Platz  10.

Das Ergebnis ist umso beeindruckender als sich auch Joachim Mai und Tobias Kahlert mit Platz 16 den Preis des besten Newcomers bei einer DM ersegelten.

Aber auch Michael Göke mit Christoph Meier, die mit ihrem 18. Platz sich noch in der ersten Hälfte des Teilnehmerfeldes platzieren konnten waren nicht unzufrieden.

 

Am 9. / 10.09. geht es nun weiter bei der Essener Segelwoche, auch hier hoffen die Segler der Betriebssportgemeinschaft Essen wieder auf gute Plätze und ein starkes Teilnehmerfeld.

 

SV NRW informiert:

Die Segler der SGSWE starten zur DM auf dem Zwischenahner Meer.

Die Conger Flotte aus Essen stellt insgesamt 6 Boote und entsendet 14 Segler.

Die Segler der SGSWE (Betriebssportgemeinschaft Stadtwerke Essen, Segelsparte) brechen zum Ende dieser Woche nach Bad Zwischenahn auf.

Gut vorbereitet und mit der entsprechenden Qualifizierung in der Rangliste versehen, stellt der Verein in diesem Jahr erneut die größte Flotte bei der Meisterschaft.

Insgesamt sind 11 Boote aus NRW auch hier ein Spitzenergebnis und zeigen, dass die Aufbauarbeit um die Segler aus Essen in den letzten Jahren ihre Früchte getragen haben.

Nicht erst durch die Deutsche Meisterschaft 2014 auf dem Baldeneysee, ausgerichtet vom ETUF mit Unterstützung der SGSWE, ist die Conger Flotte in Essen, aber auch in Paderborn und am Unterbachersee ständig größer geworden. Der Conger als 2 „Mann“ Boot ist mit seinen 5 Metern Länge und 1,80 Meter Breite eine ideale Jolle für die Binnenseen und gewinnt stetig neue Freunde, schnell den sportliche Wettkampf anstreben.

Wie auch in den letzten Jahren erhoffen sich die Segler wieder Spitzenplätze in der Platzierung, allein 3 Crews sind in der aktuellen Ranglisten unter den ersten 10 zu finden.

 

(Text: Udo Boy, Quelle: SV NRW 17.07.2017)

Wichtige Info

27.06.2017

 

Liebe Seglerinnen und Segler,

wir möchten euch darüber informieren, dass sich folgende Termine geändert haben:

 

 

Clubmeisterschaft:

Diese war ursprünglich für den 01.07.2017 vorgesehen, wird jedoch im Rahmen des Sommerfestes am 26.08.2017 um 10 Uhr stattfinden. Hier werden wir wieder im Match-Race-Modus (kurze Rennen auf unseren Congern, zwei Teams segeln im Duell gegeneinander, Schiedsrichter in Begleitbooten achten auf Regelverstöße und entscheiden sofort) segeln und den Clubmeister der SG SWE ermitteln. Bitte seid rechtzeitig am See, damit wir alle Mannschaften berücksichtigen können.

 

Absegeln:

Das Absegeln wird - auf Grund unseres gemeinsamen Segelwochenendes in den Niederlanden - am 15.10.2017

um 11 Uhr ausgetragen.

 

Segelwochenende:

Die Vorbesprechung findet am 13.09.2017 um 19 Uhr am Vereinsheim statt. Wer noch an diesem Event vom 22.-24. September teilnehmen möchte meldet sich bitte bei Stefan Hillers (stefan.hillers@gmx.de), da auf Grund der hohen Nachfrage nur noch 3 Plätze frei sind.

 

Bitte merkt euch die neuen Termine vor.

Krupp Regatta und Landesmeisterschaft der Conger am Baldeneysee

Am 10. / 11.6.2017 trafen sich wieder die Segler aus NRW im Rahmen der Krupp Regatta um ihren Landesmeister auszusegeln.

Der ausrichtende Verein ETUF hatte geladen und 12 Conger sind gekommen.

Dabei stellte die Segelgemeinschaft der Betriebssportgemeinschaft der Stadtwerke Essen (SGSWE) wieder 6 Crews, von denen 5 die ersten Plätze belegten.

 

Die Wettervoraussichten waren gut, das Teilnehmerfeld neben der Conger Klasse mit 5 H-Booten, 10 Kielzugvögeln, 11 O-Jollen und 25 420er Crews entsprechend.

Somit waren an dem Wochenende mehr als 100 Segler auf dem Wasser und vom Ausrichter entsprechend zu verpflegen.

Die Conger Klasse, seit der DM 2014 beim ETUF schon fast heimisch, beteiligte sich wie gewohnt beim Frühstücksbuffet und so konnten alle Segler gestärkt in den Tag gehen.

Die Wettfahrten wurden vom erfahrenen Wettfahrtleiter Christoph Zander so gelegt, dass Flautenlöcher vermieden und alle fast problemlos die Runden meistern konnten.

Der Wind war auch für die eine oder andere Anfängercrew im 420 nicht zu stark, so dann es zu keine unerwarteten Kenterungen kam, lediglich eine Kollision in der erste Wettfahrt zwischen einem Conger und einem Zugvogel führte zu einem Einsatz der Begleitboote.

Am Ende gab es für die Sieger die begehrten Erinnerungspreise und für die Landesmeister, Hauke und Maren Weber, die Starberechtigung zur Meisterschaft der Landesmeister NRW am zweiten Wochenende im November wieder beim ETUF Essen.

Die weiteren Platzierten der Conger Klasse der Landesmeisterschaft NRW:

Vizemeister sind Christian und Andreas Decker (SGSWE)

Auf Platz 3 segelten Udo Boy und Andreas Kahlert (SGSWE)

Saison hat begonnen !

Am 08. April wurde die Saison mit dem traditionellen Ansegeln eröffnet. 

Leider spielte der Wind nicht mit und es konnte wegen Flaute nicht gesegelt werden. Aber dafür wurde gegrillt.

Boßeln

Auch wenn Boßeln ein ostfriesischer Sport ist, ist es bei uns schon längst zu einem Highlight des Jahres geworden.  Bereits zum fünften Mal veranstalten wir diesen Sport und die Beteiligung spricht für sich.

2016

Landesmeister NRW kommt von der SG SWE

Die diesjährige Meisterschaft NRW der Conger - Klasse wurde auf dem Lippesee ausgesegelt; dort gewann J. Mai mit seinem Vorschoter T. Wilke (vom SCCR) die Landesmeisterschaft.

GLÜCKWUNSCH !!!

Auch die Silbermedaille ging an unsere Clubkameraden M. Göke und C. Meier.

 

GOLD beim Deutschen Company Cup Segeln

Der Deutsche Company Cup (DCC) fand vom 03. 09. - 03. 10. 2016 in Flensburg statt und unsere SG SWE war wieder mit zwei Crews dabei.

Da unser Verein schon bei der ODBM sehr erfolgreich war ( 1 x Gold und 2 x Bronze), konnten unsere Segler auch bei dieser Veranstaltung punkten. 

Sikpper D. Buscher mi seiner Crew H. Mania, J. Hanel, M. Josten, M. Göke und J. Mai konnten bei dieser Regatta die GOLDMEDAILLE gewinnen !!!

GLÜCKWUNSCH !!!

Unser zweites Team um Skipper J. Malone, A. Kahlert, U. Boy, U. Steinbach, K.-H. Scheuten ersegelten den sechsten Platz.

Ein großes Lob vom SV NRW

40. IDM der Conger Klasse am Dümmersee erfolgreich beendet.
Der SV Hüde vom Dümmersee war Ausrichter der 40. Deutschen Meisterschaft am Dümmer See in Niedersachsen und die Congersegler aus NRW haben den stärksten Landesverband gestellt.
Insgesamt 11 Crews aus NRW, davon 6 Crews bzw. 13 Segler von der SG SWE (Betriebssportgemeinschaft Stadtwerke Essen) 2 Crews vom SKU Unterbacher See, 2 Crews vom SVPB Paderborn und eine Crew vom SHR Hengsteysee konnten sich gut platzieren.
Mit 4 Crews unter den ersten 9 Platzierten stelle die SG SWE auch die erfolgreichste Mannschaft mit den Plätzen 2, 5, 8 und 9.
Dabei ist die Vizemeisterschaft von Hauke Weber und Maren Boy besonders hervorzuheben.

Die kontinuierliche Aufbauarbeit in der Segelsparte der Betriebssportgemeinschaft zeigt mittlerweile seine Früchte, konnten sich doch die weiteren Teilnehmen mit den Plätzen 16 und 24 im starken Feld der 44 Startern gut platzieren.

 

In der Conger Jahresrangliste ist die SG SWE erneut mit den meisten Booten aus einem Club vertreten und stellt derzeit den Ranglisten 2.

 

(Quelle: Facebook SVNRW)

Sommerfest

Liebe Vereinsmitglieder,

nachdem diese Saison mit dem Grünkohlessen, dem Bosseln und dem Ansegeln schon drei Highlights hinter sich hat, würden wir Euch gerne zum Wiedersehen und/oder näherem Kennen lernen in unserem Vereinsheim begrüßen. 

Wir möchten gemeinsam mit Euch und Euren Familien/Freunden unser  Sommerfest feiern, zu dem wir am  Samstag, den 27.August  um 14.00 Uhr  

 auf das Vereinsgelände am See  recht herzlich einladen.

Absage Clubmeisterschaft

Wie Euch bekannt ist, wuchert unser schöner See immer zu. Leider bleibt auch unsere Seite nicht verschont.

Aus diesem Grund müssen wir unsere Clubmeisterschaft absagen.

 

 

 

 

SG SWE Segler erfolgreich bei den Regatten gestartet.

Gleich zu Beginn des Jahres sind eine Reihe von sehr guten Ergebnissen von den Conger Seglern zu verzeichnen.

Gleich beim Auftakt in Hamburg an der Alter haben H. Weber und M. Boy bei starken Winden gleich gezeigt, dass man mit den Binnenseglern an der Alster rechnen muss, der 3. Platz war der Lohn der harten Arbeit.

Bei der Trainingsregatta in Sarstedt haben dann N. und P. Reese gleich einmal gezeigt, dass man auch nach längerer Pause wieder ein schlagkräftiges Team auf dem Schiff sein kann und gewannen diese Veranstaltung.

Am Tag danach wurde gleich der Helmut Rothermund Pokal ausgesegelt, den H. Weber und M. Boy für sich entscheiden konnten.

Auch in Sarstedt mussten wieder sehr böige Winde, die auf dem See auch recht drehend Waren ausgesegelt werden.

Zu Pfingsten trafen sich dann zu 2 Regatten rund 34 Boote auf dem Wiesensee. Die traditionelle Regatta mit Mottoparty am Samstag war nicht nur bei den Bootsbeatzungen gefragt. Die SG SWE reiste mit 6 Booten an.

Die Ergebnisse:

Pfingst Cup              Plätze 2, 3, 4, 9, 12, 21

Pottumer Pott         Plätze 1, 5, 10, 17, 20, 28

  

Das nächste Ereignis ist die Krupp Regatta am 11.06.-12.06.2016 auf dem Baldeneysee.

Blaues Band

Der 1. Mai war wieder ein erfolgreicher Tag für unsere Segelsparte.

Beim traditionellen Ansegeln auf dem Baldeneysee, waren gleich drei Crews am Start. Da es alles Conger-Segler waren, wurde der Conger extra gewertet. Gewonnen haben das Blaue Band Chr. und A. Decker.

 

 

Ansegeln

Nach dem der lange Winter sich endlich verabschiedet hatte, hieß es am Sonntag, den 24. April, endlich wieder Ansegeln in die neue Saison. Mit 7 Schiffen verschiedener Bootsklassen ging es an den Start. Bei wechselndem Wetter aber mit Wind (3-4 Bft) sind auch einige Zaungäste gekommen, um sich die Regatta anzuschauen. Leider kam in der letzten Runde etwas mehr Wind (bis zu 8 Bft in Böen) auf, sodass nur drei Crews ins Ziel segelten.

Gewinner des diesjährigen Ansegeln war A. Decker auf seinem Laser. 

 

Arbeitsdienst

Am Samstag, den 16. April 16 fand unser erster Arbeitsdienst des Jahres statt. Es kamen viele Helfer und unser Grundstück, auch unser Vereinshaus, bekam eine Wellnesskur; das Vereinshaus wurde gestrichen, die Boote neu gestellt, Kirschlorbeer wurde gepflanzt, Rasen gemäht und sehr vieles mehr.

 

Wir bedanken uns bei unseren fleißigen Mitgliedern!

 

Jetzt kann die Saison 2016 beginnen!

 

Boßeln

Auch wenn Boßeln ein ostfriesischer Sport ist, ist es bei uns schon längst zu einem Highlight des Jahres geworden.  Bereits zum vierten Mal heißt es bei uns Boßeln und die Beteiligung sprich für sich. 

Start ist am 20. Februar um 11:00 Uhr.

  

Wir können es kaum erwarten und hoffen auf eine hohe Teilnehmerzahl.

2013

Deutscher Meister bei der offenen deutschen Betriebssport-Meiserteschaft

Vom 03.-06. Oktober 2013 fand die Deutsche Meisterschaft im Hochseesegeln für Betriebssportgemeinschaften in Heiligenhafen statt. Bei einer Rekordbeteiligung von 108 Mannschaften kämpften über 650 Segler im Fehmarnsund in 4 Gruppen um den Meistertitel. 

Auch in diesem Jahr starteten 2 Crews der SG SWE in der Gruppe 3 bei dieser Deutschen Meisterschaft. Mit der „Scary Mary“ und der Crew um Skipper Daniel Buscher, Steuermann Hauke Weber, Taktiker Christian Decker und den Vorschiffsleuten Maren Boy,  Heinz Mania, Michael Schäl und Andreas Decker konnte die Stadtwerke nach 2 spannenden Läufen den Meistertitel erringen. 

Auch die zweite Crew um Jürgen Malone, Andreas Kahlert, Udo Boy, Andreas Schneeweiß, Stefan Hillers und Michael Josten auf der „Silly Jilly“ wurden 2 Punkte hinter dem Vizemeister 5. und rundeten das Ergebnis der Stadtwerke-Crews ab. Leider konnte am Freitag wegen der vorherrschenden Wetterlage (Böen bis zu 8 Windstärken) keine Rennen gestartet werden. 

Die Veranstaltung war mit einem tollen Rahmenprogramm und seglerisch spannenden Wettfahrten ein voller Erfolg. Bei der Siegerehrung konnten auch die Begleiter bzw. Ersatzsegler Lothar Rätzke, als Vorsitzender und Organisator, sowie Jürgen Busch, Katja Schmidt und Janina Josten mitjubeln. 

 

Nach diesem erfolgreichen Abschneiden steht für die Crews fest, dass es hier eine Wiederholung und Verteidigung des Titels geben sollte.